Mercury Instruments - Header
Top of page
Bottom of page

Mercury Tracker 3000 IP

 

Tragbares Quecksilber-Messgerät für Luft und andere Gase

Tracker 3000 IP

  • Messung in Echtzeit
  • Hochpräzises Messprinzip: Atomabsorption (AAS)
  • Kontinuierlicher Betrieb
  • Leicht zu bedienen
  • Tropenfest und spritzwassergeschützt für den harten Feldeinsatz
  • Messbereiche 0-100 / 0-1000 / 0-2000 µg/m³
  • Hervorragende Nachweisempfindlichkeit: 0.0001 mg/m³
  • Eingebauter Datenlogger zur Messwertaufzeichnung

Anwendungsbereiche

Der Mercury Tracker 3000 IP ist ein leichtes, kompaktes und robustes Instrument zur exakten Messung von Quecksilber in Luft und anderen Gasen. Der Mercury Tracker 3000 entspricht höchsten Anforderungen für die tragbare Quecksilbermessung in einer Vielzahl von Einsatzbereichen.

Mercury Instruments
  • Arbeitsschutz
  • Abluftmessungen
  • Umweltmonitoring
  • Prüfung auf Hg-Leckagen
  • Überwachung von Industrieabfällen
  • Untersuchung kontaminierter Standorte
  • Aufspüren von Quecksilberkontaminationen in der Luft
  • Messung von Quecksilberdampf in der Forschung

 

Messprinzip

Die Quecksilberkonzentration wird in einer optischen Messzelle aus hochreinem Quarzglas gemessen. Mit einer wartungsfreien Membranpumpe wird kontinuierlich Probengas durch den Detektor gesaugt, wo die Absorption von UV-Licht bei einer Wellenlänge von 253,7 nm gemessen wird. Diese als Kaltdampftechnik bezeichnete Methode ist extrem nachweisempfindlich und selektiv, sie wird seit vielen Jahren erfolgreich für die Quecksilbermessung eingesetzt.

Analytische Leistung

Der Mercury Tracker 3000 IP verwendet als UV-Quelle eine hochfrequenz-angeregte elektrodenlose Quecksilberniederdrucklampe (EDL). Diese Lichtquelle liefert extrem schmalbandige Emissionslinien die sich mit den Absorptionslinien der Quecksilberatome in der Probe genau decken. Dadurch werden Querempfindlichkeiten unterdrückt. Im Gegensatz zu Quecksilbermessgeräten, in welchen die Änderung des elektrischen Widerstandes eines Goldfilms zur Quecksilberbestimmung verwendet wird, tritt beim Tracker 3000 IP keine Störung durch Schwefelwasserstoff oder Wasserdampf auf. Die Messwertstabilität ist beim Tracker 3000 IP durch Verwendung eines Referenzdetektors sowie durch Thermostatisierung der UV-Quelle auf ein Höchstmaß gesteigert worden. Das Untergrundrauschen beträgt weniger als 0,1 µg/m³. Das Instrument wird vor Auslieferung im Werk kalibriert, die Kalibrierung ist über einen langen Zeitraum stabil. Zur Nachkontrolle und Qualitätssicherung wird ein Testgitter mitgeliefert.

Besondere Merkmale

Mercury Instruments

 

  • korrosionsbeständiges, stabiles
    Kunststoffgehäuse aus ABS
  • Bedienfeld und Steckerbuchsen wasserdicht
  • bequemer Tragegurt
  • sechs Stunden Betriebsdauer
    bei voll geladenen Akkus
  • Akku-Pack zum Schnell-Austausch vorbereitet
  • langlebige Membranpumpe
  • Speicherung der Messwerte
    in nichtflüchtigem Speicher
  • zerlegbare Handsonde, kann im Gerätedeckel aufbewahrt werden
  • langzeitstabile Kalibrierung
  • ultraschnelles Ansprechen

Einfache Bedienung

Der Mercury Tracker 3000 IP lässt sich einfach über menügeführte Eingaben bedienen. Die Kommunikation erfolgt über eine wasserdichte Folientastatur und ein 5.3 Zoll Display mit Hintergrundbeleuchtung. Nach dem Einschalten und einer kurzen Aufwärmphase führt das Gerät zunächst eine automatische Nullpunktsjustierung durch und geht in den Messmodus. Der Messwert wird kontinuierlich numerisch sowie grafisch als Balken angezeigt. Die Messungen lassen sich jederzeit unterbrechen, um in das Parametrierungsmenü zu gelangen.

Die Messwerte werden numerisch und als Grafikbalken in Echtzeit auf dem Display angezeigt. Zusätzlich wird ein 4-20 mA Stromsignal zur Verfügung gestellt. Zur Übertragung der Messdaten auf einen PC steht eine serielle Schnittstelle (RS232) zur Verfügung. Alle Daten können im EXCEL®-Format abgespeichert werden, eine Kommunikations-Software hierzu wird mitgeliefert.

Mobiler Einsatz

Der Mercury Tracker 3000 wird mit eingebauten NiMH-Akkus betrieben, die Akkukapazität reicht etwa sechs Stunden. Für längere Einsätze kann der Akkupack mit wenigen Handgriffen gegen einen voll geladenen ausgetauscht werden. Das mitgelieferte Ladegerät ist mikroprozessorgesteuert und erlaubt sowohl automatisches Laden als auch Entladen-Laden bei nicht ganz leeren Akkus zur Erhaltung der vollen Ladekapazität. Außerdem schaltet das Gerät auf Erhaltungsladung, dies schützt die Akkus, wenn sie längere Zeit nicht benutzt werden. Optional ist ein Adapter zum Betrieb am Zigarettenanzünder (12 V) oder an anderen 12 V Gleichspannungsquellen erhältlich.

Mercury Instruments

Ein bequemer Schultertragegurt ermöglicht ermüdungsfreies Arbeiten im mobilen Einsatz. Mit Hilfe einer Sonde können flächige und räumliche Quecksilberverteilungen erfasst werden. Die Sonde besitzt einen ergonomisch gestalteten Handgriff, sie kann zerlegt und im Gerätedeckel verstaut werden.

Mercury Tracker 3000 IP: Technische Daten

Messprinzip:   UV-Absorption 
Wellenlänge:  253,7 nm
UV-Quelle:   elektrodenlose Hg-Niederdruckentladungslampe (EDL)
Stabilisierung: Referenzstrahl
Messbereiche:  0 bis 100 µg/m³
0 bis 1000 µg/m³
0 bis 2000 µg/m³
Nachweisempfindlichkeit:  0,1 µg/m³ (0.01 ppb)
Ansprechzeit:  1 s 
Alarm:  3 programmierbare Schwellen
Status Alarm:  Messzelle verschmutzt, Batteriestatus, UV-Lampe Austausch
Messwertanzeige:  Grafikdisplay, 5,3-Zoll, mit Hintergrundbeleuchtung
Signalausgang:   4 ... 20 mA analog;  RS 232 digital
Spannungsversorgung:

eingebaute NiMH Akkus, 110 ... 240 V/(50/60 Hz) mit Netzteil; Autobatterie (Zigarettenanzünder-Adapterkabel als Zubehör lieferbar)

Gewicht:  ca. 5 kg (mit Akkus)
Mercury Instruments Als führender Entwickler und Hersteller von Präzisions-Analysegeräten, streben wir danach bestmögliche Lösungen anzubieten. Alle unsere Produkte sind nach dem ISO 9001 Qualitätsstandard hergestellt.

 

VM-3000

Broschüre herunterladen: