Mercury Instruments - Header
Top of page
Bottom of page

Mercury Vapor Monitor
VM-3000

 

Kontinuierliche Messung von Quecksilber in Luft und anderen Gasen

VM-3000 Mercury Vapor Monitor

Einsatzbereiche

Der Quecksilberdampf-Monitor VM-3000 dient zur kontinuierlichen Messung der Quecksilberkonzentration in Luft und anderen Gasen. Er kann äußerst flexibel im Labor, Betrieb und Gelände eingesetzt werden:

  • Arbeitsplatzüberwachung (MAK-Wert)
  • Abluftkontrolle von Anlagen zur Quecksilberrückgewinnung
  • Emissionsüberwachung in der Industrie
  • Untersuchung kontaminierter Bereiche
  • Qualitätskontrolle von Gasen
  • Umwelt-Monitoring
  • Inspektion von Sondermüll

 

Messprinzip

Die Messung der Quecksilberkonzentration findet in einer optischen Zelle aus Quarzglas statt. Das Probengas wird mit Hilfe einer wartungsfreien Membranpumpe kontinuierlich in die optische Küvette gesaugt. Dort findet die Messung der Lichtabsorption bei einer Wellenlänge von 253,7 nm statt. Diese Messmethode ist für die Quecksilberbestimmung extrem nachweisempfindlich und hat sich seit Jahren als sogenannte Kaltdampf-AAS bewährt. Sie ist im Gegensatz zur gelegentlich propagierten Atomfluoreszenzmethode äußerst interferenzarm und benötigt weder Voranreicherung auf einem Sammler noch teures Edelgas als Trägergas.

Analytische Leistungsfähigkeit

Als UV-Strahlungsquelle wird beim VM-3000 eine hochfrequenzangeregte, elektrodenlose Hg-Niederdrucklampe (EDL) eingesetzt. Dadurch werden extrem schmalbandige, mit den Absorptionslinien der Hg-Atome deckungsgleiche Emissionslinien erzielt, Querempfindlichkeiten werden minimiert. Die extrem hohe Stabilität der UV-Quelle im VM-3000 wird durch die eingesetzte Referenzstrahlmethode erzielt. Das Gesamtrauschen des Untergrundes ist kleiner 0,1 µg/m³. Um eine Temperaturdrift zu verhindern, sind Lampeneinheit und Detektoren temperaturstabilisiert. Durch die Beheizung der optischen Zelle ist der VM-3000 unempfindlich gegenüber Wasserdampf.

Besondere Merkmale des Quecksilberdampfmonitors VM-3000

  • Mercury Vapor Monitor VM-3000 Front
    Metallgehäuse mit stabilem Tragebügel
  • Auf Wunsch als Einschub mit Befestigungswinkeln für die 19"-Technik
  • Membranpumpe mit hoher Lebensdauer
  • Eingangsfilter mit Teflonmembrane
  • werksseitig kalibriert
  • Ausgänge 4-20 mA analog und RS232 digital
  • Alarm-Ausgang
  • Datenlogger integriert

Mercury Vapor Monitor VM-3000: Technische Daten

Messprinzip: UV-Absorption
Wellenlänge: 253,7 nm
UV-Quelle: Elektrodenlose Hg-Niederdrucklampe (EDL),
stabilisiert durch Referenzstrahltechnik
Optische Zelle:  Quarzglas (Suprasil), 23 cm Länge
Messbereiche: 0 bis 100 µg/m³ (0.01-10 ppb)
0 bis 1000 µg/m³
0 bis 2000 µg/m³ (0-200 ppb)
Nachweisempfindlichkeit: 0.1 µg/m³ (0.01 ppb)
Ansprechzeit: < 1 Sekunde
Alarm:  bei Konzentrationsüberschreitung, 3 Schwellen programmierbar
Statusalarme: Messzelle verschmutzt, Ladezustand Batterie; UV-Lampe erschöpft
Messwertanzeige: Grafikdisplay (LC-Schirm) mit Hintergrundbeleuchtung
Signalausgänge:  4...20 mA; RS 232 für PC
Batteriebetrieb: externe 12 DC Spannungsquelle; optional über eingebaute Akkus
(ca. 5 Stunden Betriebsdauer)
Mercury Instruments Als führender Entwickler und Hersteller von Präzisions-Analysegeräten, streben wir danach bestmögliche Lösungen anzubieten. Alle unsere Produkte sind nach dem ISO 9001 Qualitätsstandard hergestellt.

 

VM-3000 cover

Broschüre herunterladen:

 

 

Mercury LabAnalyzer 254

Erweiterungen

Der Quecksilberdampf-Monitor VM-3000 ist das Basismodell unseres Modulsystems für die Quecksilberanalytik. Mit einer als Zubehör erhältlichen Reaktionseinheit und Freischaltung der entsprechenden Software entsteht ein Laborgerät zur Quecksilberbestimmung in Wässer, Schlämmen und Feststoffen: der LabAnalyzer-254.