Deutsch English Francais Espanol Portugues

Mercury Vapor Monitor
VM-3000

 

Kontinuierliche Messung von Quecksilber in Luft und anderen Gasen

VM-3000 Mercury Vapor Monitor

Einsatzbereiche

 

Der Quecksilberdampf-Monitor VM-3000 dient zur kontinuierlichen Messung der Quecksilberkonzentration in Luft und anderen Gasen. Er kann äußerst flexibel im Labor, Betrieb und Gelände eingesetzt werden:

 

  • Arbeitsplatzüberwachung (MAK-Wert)
  • Wissenschaft und Forschung
  • Emissionsüberwachung in der Industrie
  • Qualitätskontrolle von Gasen
  • Untersuchung kontaminierter Bereiche
  • Umwelt-Monitoring
  • Inspektion von Sondermüll

Beispiele:

link zu MI-News Der VM-3000 auf Europas höchstem Vulkan, dem Teide, Spanien

link zu MI-News Der VM-3000 in einer Goldmine in Marathon, Kanada
im MMS (online-Betrieb)

link zu MI-News Der VM-3000 in einer Chlor-Alkali-Produktionsanlage in Newcastle, USA
im MMS (online-Betrieb)

link zu MI-News Der VM-3000 auf einer Erdgasplattform, Songkhla, Thailand
im MMS (online-Betrieb)

link zu MI-News Der VM-3000 bei der Bodensanierung in Belgien
Staubdichte Sonderanfertigung

 

Messprinzip

 

Die Messung der Quecksilberkonzentration findet in einer optischen Zelle aus Quarzglas statt. Das Probengas wird mit Hilfe einer wartungsfreien Membranpumpe kontinuierlich in die optische Küvette gesaugt. Dort findet die Messung der Lichtabsorption bei einer Wellenlänge von 253,7 nm statt.

Diese Messmethode ist für die Quecksilberbestimmung extrem nachweisempfindlich und hat sich seit Jahren als sogenannte Kaltdampf-AAS bewährt. Sie ist im Gegensatz zur gelegentlich propagierten Atomfluoreszenz-Methode äußerst interferenzarm und benötigt weder Voranreicherung auf einem Sammler noch teures Edelgas als Trägergas.

 

Analytische Leistungsfähigkeit

 

Als UV-Strahlungsquelle wird beim VM-3000 eine hochfrequenzangeregte, elektrodenlose Hg-Niederdrucklampe (EDL) eingesetzt. Dadurch werden extrem schmalbandige, mit den Absorptionslinien der Hg-Atome deckungsgleiche Emissionslinien erzielt, Querempfindlichkeiten werden minimiert. Die extrem hohe Stabilität der UV-Quelle im VM-3000 wird durch die eingesetzte Referenzstrahlmethode erzielt. Das Gesamtrauschen des Untergrundes ist kleiner 0,1 µg/m³.

Um eine Temperaturdrift zu verhindern, sind Lampeneinheit und Detektoren temperaturstabilisiert. Durch die Beheizung der optischen Zelle ist der VM-3000 unempfindlich gegenüber Wasserdampf.

 

Mobiler Einsatz

 

VM-3000 portable use

Der VM-3000 ist leicht zu tragen und eignet sich deshalb auch für den mobilen Einsatz in Innenräumen oder im Freien.

So lassen sich z. B. Quellen von Quecksilberkontaminationen aufspüren. Dazu sind optional ein eingebauter 12 VDC Akkupack mit Ladegerät und eine Sonde erhältlich.

Alternativ kann der VM-3000 auch über eine externe 12 VDC-Quelle betrieben werden.

Für einen überwiegend mobilen Einsatz empfehlen wir den speziell dafür konzipierten Tracker 3000 IP.

Besondere Merkmale des VM-3000

 

Mercury Vapor Monitor VM-3000 Front
  • Metallgehäuse mit stabilem Tragebügel
  • Auf Wunsch als Einschub mit Befestigungswinkeln für die 19"-Technik
  • Membranpumpe mit hoher Lebensdauer
  • Eingangsfilter mit leicht zu ersetzender Teflonmembran
  • werksseitig kalibriert, häufige Kalibrierung dank hoher Stabilität des optischen und elektronischen Systems nicht nötig.
    (Kurzfristiger Kalibrierservice möglich)
  • Ausgänge: analog 4...20 mA; seriell (RS 232 / USB); parallel (Centronics)
  • Alarm-Ausgang
  • integrierter Datenlogger (optional)

Neu im Sortiment - Staubdichte Ausführung

VM-3000 dustproof

 

Die zuerst als Sonderanfertigung erhältliche staubdichte Ausführung ist auf Grund der großen Nachfrage nun auch standardmäßig verfügbar. Sie ist für die stationäre Montage auf einem Ständer oder an der Wand ausgelegt.

Sämtliche Schläuche und Leitungen werden durch staubdichte Stopfbuchsen in das Innere des Gehäuses geführt.

Alle elektrischen Anschlüsse sowie der Probengasein - und Ausgang befinden sich auf der Rückseite des VM-3000 und sind durch einfaches Öffnen des Gehäuses leicht zugänglich.

 

VM-3000 dustproof opened

Beispiel:

link zu MI-News Der staubdichte VM-3000
Neuentwicklung

 

Mercury Vapor Monitor VM-3000: Technische Daten

 

Messprinzip:

UV-Absorption (CVAAS), Wellenlänge = 253,7 nm

UV-Quelle:

Elektrodenlose Hg-Niederdrucklampe (EDL)

Stabilisierung:

Referenzstrahl-Technik

Optische Zelle:

Quarzglas (Suprasil), Länge ca. 230 mm, beheizt, ca. 45°

Messbereiche:

0 bis 100 µg/m³ (0.01-10 ppb)
0 bis 1000 µg/m³ (0-100 ppb);
0 bis 2000 µg/m³ (0-200 ppb)

Nachweis-
empfindlichkeit:

0.1 µg/m³ (0.01 ppb)

Ansprechzeit:

< 1 Sekunde

Alarm:

bei Konzentrationsüberschreitung, 3 Schwellen programmierbar

Statusalarme:

Messzelle verschmutzt, Ladezustand Batterie; UV-Lampe erschöpft

Messwert-
anzeige:

Grafikdisplay (LC-Schirm) mit Hintergrundbeleuchtung

Signal-
ausgänge: 

analog 4...20 mA; seriell (RS 232 / USB); parallel (Centronics)

Batteriebetrieb (optional):

externe 12 DC Spannungsquelle; optional über eingebaute Akkus
(ca. 5 Stunden Betriebsdauer)

Abmessungen:

45 x 14 x 33 cm (B x H x T)

Gewicht:

ca. 7,8 kg (ohne Akku)

ISO 9001

Als führender Entwickler und Hersteller von Präzisions-Analysegeräten, streben wir danach bestmögliche Lösungen anzubieten. Alle unsere Produkte sind nach dem ISO 9001 Qualitätsstandard hergestellt.

VM-3000 cover

Broschüre herunterladen:

 

Mercury LabAnalyzer 254

Erweiterungen

 

Der Mercury Vapor Monitor VM-3000 ist das Basismodell unseres Modulsystems für die Quecksilberanalytik.

Mit einer als Zubehör erhältlichen Reaktionseinheit und Freischaltung der entsprechenden Software entsteht ein Laborgerät zur Quecksilberbestimmung in Wässer, Schlämmen und Feststoffen (=LabAnalyzer 254).

Das Kombimodell kann sowohl als LabAnalyzer-254 oder VM-3000 genutzt werden.

Letztes Update:
05.12.2017